Österr. Kurzbahnmeisterschaften Tag 4 "Rekord und doch verlorn"

December 15, 2019

So oder ähnlich könnte für manchen das Fazit am Schlusstag gelautet haben. Doch der Reihe nach,vorab es klingt schlimmer als es die Realität.

In den Vorläufen blieb man heute ohne Rekorde.

Junioren/innen:

Gold: Paul Hufschmidt/WTV 100 Freistil 0:49,31

Bronze: Paul Hufschmidt/WTV 50 Rücken 0:25,56; Chiara Fürst/LSK 50 Brust 0:33,79; Marvin Miglbauer/SCS 200 Lagen 2:09,42; Max Fischerlehner/LSK 800 Freistil 8:35,59.

In den Finals ging es dann wirklich zur Sache!

Über die 50 m Rücken macht  Bernhard REITSHAMMER mit der neuen OÖ Kurzbahnrekordzeit von 0:24,28 mit 2/100 Vorsprung das RückenTriple perfekt.

Das Triple gelingt auch Cornelia PAMMER mit ihrem Sieg über die 50 m Brust in 0:30,46.

Und dann kommt eingangs erwähnten Momente! Über 50 Brust schwimmt Börni in 0:26,49 neuen OÖ Rekord, stellt den bisher gütigen Österr. Rekord ein und muß sich dennoch hintern dem neuen Meister und Rekordhalter Christoph Rothbauer 0:26,38 mit Silber begnügen.

Über 50 Freistil noch knapp geschlagen, holt Cornelia PAMMER über die 100 m in 0:54,02 pB ihren 4. Meistertitel. Der nächste Showdown folgt dann über die 100 Freistil der Männer - trotz der Verbesserung seines in Glasgow aufgestellten Österr. Rekords auf 0:47,47 findet Alex Trampitsch in Heiko Gigler 0:47,38 seinen Meister. Bronze für Börni Reitshammer in 0:48,52.

Über die 200 Lagen der Herren ist dann wieder alles im grünen Bereich - Sebastian STEFFAN macht von Beginn das Tempo und siegt verdient in 1:57,92 pB; Bronze für Paul Espernberger in 2:00,94 pB.

Die abschließenden Kraul-Langestrecken bringen bei den Damen Silber für Johanna ENKNER über 1500 Freistil in 17:01,47 pB und der 2. TITEL für David BRANDL über die 800 Freistil in 8:00,46.

Beim heutigen Frühstück philosophierten Alex Knabl/TWV und Alex Trampitsch/SCS noch wer denn wohl die besseren Karten fürs heutige 4 x 50 Lagen-Rennen haben würde. Die beiden Teams blieben sich nichts schuldig, nur leider muss ich nochmals die Titeldevise strapazieren. Mit 1:38,59 war das Steyrer-Quartett (Miglbauer, Dietrich, Steffan, Trampitsch) deutlich schneller als der bisherige Österreischische Rekord, nur war der Tiroler Wassersportverein mit 1:38,32 noch schneller.

Dennoch durch die Bank tolle Leistungen, großteils eine Spur schneller als in Glasgow und letztendlich landen:

13 x GOLD --- 11 x SILBER --- 11 x BRONZE

in Oberösterreich!

Mit CORNELIA PAMMER vom 1. USC TRAUN und BERNHARD REITSHAMMER vom ASV LINZ kommen auch die beiden erfolgreichsten Einzelteilnehmer/in aus OÖ bzw. dem Olympiazentrum.

Danke und Glückwunsch an die teilnehmenden Aktiven, ihr Trainer und Vereinsfunktionäre!!!!


 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

73. Österreichischen Staatsmeisterschaften - TAG 1

July 26, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

December 4, 2019

November 17, 2019

October 17, 2019

October 13, 2019

Please reload

Archiv