Suche
  • Wolfgang Pammer

EM: Tag 3 + 4: Semifinale für Reitshammer und Ö-Rekord für Staffel

Aktualisiert: Mai 24

Am gestrigen, dritten Tag der EM in Budapest, waren aus Oberösterreich nur Bernhard Reitshammer (ASV) und Cornelia Pammer (UST) im Einsatz.

Reitshammer verzichtete über den geplanten Start über 100m Rücken und konzentrierte sich auf die 200m Lagen wo er auch mit 2:00,14 und dem 12.Platz in den Vorläufen den Einzug in die Semifinale am Abend schaffte. Leider ging das Rennen am Abend dann nicht wie gehofft auf und so blieb ihm mit 2:01,40 "nur" Rang 15. Er selbst: „Das war nicht so gut. Ich habe nach der Leistung am Vormittag probiert, vorneweg Gas zu geben und das habe ich hinter raus leider gespürt. Das war zu viel.“

Cornelia Pammer blieb im Vorlauf über die 200m Freistil auch unter Ihren Erwartung und musste sich mit dem 36. Platz zufrieden geben.

Auch am heutigen Donnerstag waren einige OÖ Athleten im Einsatz.

Simon Bucher und Martin Espernberger (beide ASV) starten über die 50m Schmetterling. Leider bleib beiden mit Platz 30, bzw. 55, der Einzug in die Semis verwehrt.

Ihren letzte Start bei der EM hatte heute unsere "Marathonschwimmerin" Johanna Enkner (ASV): Sie ging noch über 1500m Freistil ins Rennen und belegte dort den 21. Platz. Johanna, die ja auch schon vorige Woche über die 5, 10 und 25km OW-Bewerbe gestartet ist, hat bei der EM somit 42,3 (!!) Wettkampfkilometer ins Wasser gebracht was eigentlich eine Extramedaille wert wäre. Für sie geht es in ca. 1 Monat nach Portugal zur letzten Olympia-Quali über 10km. Wir wünschen schon mal alles Gute.

Ein Highlight des heutigen Tages war die 4 x 100m Lagen Mixed Staffel: In der Zusammensetzung Reitshammer/Rothbauer/Kreundl/Pammer waren dabei gleich 3 Oberösterreicher*innen im Einsatz. Für den Finaleinzug reichte es leider nicht, aber in der Zeit von 3:52,72 drückten sie bisherige Ö-Rekord Zeit aus dem Jahr 2018 (Glasgow) um über 2 Sekunden.

Herzliche Gratulation!



34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen